SO.

16.09.2018

Industrie-     Museum    Elmshorn Catharinenstr.1

Einlass 18:00

Beginn 19:00

The Fugitives

Kanada ist zur Zeit der absolute HOTSPOT für tolle Bands!!!        Unsere Gäste kommen aus Vancouver!

Nach nun fast einer Dekade des Tourens in Kanada und Europa, hat das in Vancouver beheimatete Indie-Folk Kollektiv The Fugitives so unterschiedliche Veranstaltungen wie das Winnipeg Fringe Theatre Festival und das Vancouver Jazz Festival bespielt und ist ein gern gesehener Gast auf den Bühnen kanadischer Folkfestivals.

Ihr erster Longplayer wurde für den Canadian Folk Music Award nominiert und der Nachfolger von kanadischen Medien als „vielseitig und aufregend“ (See), „ergreifend“ (Uptown) und „ansteckend“ (CBC) gelobt. Die Bigger than Luck - EP, Vorläufer ihres letzten Albums Everything Will Happen, hielt sich 10 Wochen in den Top 10 der kanadischen Folk Charts. Everything Will Happen wurde dann für ‚Best Roots Album’ bei den Western Canadian Music Awards und Best Vocal Group‘ bei den Canadian Folk Music Awards nominiert. Das Album wurde von Tourneen durch 6 Länder begleitet, auf denen die Band beim legendären Glastonbury Music Festival auftrat und eine zweiwöchige Support-Tour für die kanadische Musiklegende Buffy Sainte-Marie spielte.

 

Wenn sie nicht gerade mit der Band touren, sind die Frontmänner und Songwriter Brendan McLeod und Adrian Glynn auch auf anderen künstlerischen Feldern aktiv. McLeod ist ein mit Preisen dekorierter Schriftsteller und SLAM Poetry Champion, während der Schauspieler Glynn überschäumende Kritiken für seine Rolle in Chelsea Hotel, einem auf Leonard Cohens Songs und Gedichten basierenden Theaterstücks erhielt.

 

Im Herbst 2017 haben The Fugitives ihre nächste LP The Promise of Strangers veröffentlicht. Produziert von Schwergewicht John Raham (Dan Mangan, Destroyer, Frazey Ford), enthält es 11 neue Eigenkompositionen, jede ein Brief an einen Menschen den sie nicht kennen, der aber ihr Leben auf die ein oder andere Weise berührt hat. Seien es Leonard Cohen, oder ein Mann der 4 Jahre in Einzelhaft und ohne Licht in einem kanadischen Gefängnis saß, ein russischer Menschenrechtsaktivist, oder nur ein Typ, den sie zufällig im Bus gesehen haben. Unterstützt wird das  Album durch umfangreiche Tourneen durch Kanada und Europa.

Und da darf natürlich Elmshorn nicht fehlen.

Harmoniegesang und diverse akustische Instrumente, unter anderen auch eine Balaleika, machen das Konzert bestimmt zu einem besonderen Erlebniss.

 

 

 

 

Weitere Information zu den Künstlern findet ihr auf der folgenden Seite:

 

www.fugitives.ca

 

Anmeldungen bitte unter Kartenreservierung weiter unten auf dieser Seite!

 

 

Wie immer ist der Eintritt frei, und wie immer bitte ich um eine freiwillige Kostenbeteiligung von 20 Euro für die Gagen der Künstler.

 

Euer


Kartenreservierung

Mit der Übermittlung dieser Nachricht bitte ich/wir um eine verbindliche Reservierung für die oben beschriebene Veranstaltung. Die Anmeldung wird von uns bestätigt!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.